Schweigerts

Schweigerts Premium kurze Lederhose Helmut pflanzlich gegerbt


Artikelnummer NEW-44918


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Trachten-Lederhose Helmut Urig-edle Antik-Patina. Das erstklassige Wildbock-Leder hat eine wunderbar weiche Qualität, ist angenehm zu tragen und sehr robust. Incl. Koppelgürtel. Bund rückwärtig verstellbar. Innen mit hellem weichen Leder besetzt. Taschenfutter aus festem Stoff gearbeitet, Messertasche innen aus Leder. Narben und Unregelmäßigkeiten im Leder unterstreichen die Echtheit des hochwertigen Naturproduktes. Patina, Farbe und Oberfläche kann im Aussehen etwas von den abgebildeten Fotos abweichen. (Handarbeit) Farbunterschiede sind beabsichtigt und verleihen der Lederhose eine einzigartige Patina - ähnlich einer getragenen urigen Hirschlederhose. Was ist Vegetabil ? Der Lohgerbprozess benötigt etwa 20-30 Monate. Pro Haut werden dabei ca. 30 kg Rinde oder 20 kg Früchte oder 90 kg Eichenholz verbraucht. 2009 war der weltweite Bedarf an Vegetabilgerbstoffen bei fast 130.000 Tonnen. Die Lohe wird gemeinsam mit den Häuten in eine wassergefüllte Grube gelegt, wodurch nach einigen Tagen ein gerbsäurehaltiges Bad entsteht. Die Haut wird regelmäßig weiteren Bädern mit höheren Gerbstoffkonzentrationen ausgesetzt (der sogenannten Farbengang, da sich die Farbintensität der Gerbbrühe mit stärkerer Konzentration erhöht). Dies ist allerdings nur eine Vorbehandlung. Nachdem die Häute diese durchlaufen haben, werden sie zur Weitergerbung in den sogenannten Versenk deponiert - ein dauerhaftes mit Gerbbrühe gefülltes Depot. Der Versenk wird im Abstand von einigen Wochen gewechselt, um das sogenannte Auslaugen zu vermeiden, nämlich den Fall, dass die Haut sämtliche Gerbstoffe im Wasser bereits aufgenommen hat und dieses anschließend faulig wird.